02.05.2017

Die Jury: Lamya Kaddor

© Dominik Asbach

Die Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor wurde 1978 als Tochter syrischer Einwanderer in Ahlen/NRW geboren. Nach ihrem Magisterstudium an der Universität Münster arbeitete sie dort als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und bildete unter anderen islamische Religionslehrer aus. Sie ist Ideengeberin und Mitherausgeberin der ersten Schulbuchreihe für den islamischen Religionsunterricht „Saphir“. Zusammen mit Rabeya Müller übersetzte sie erstmals Teile des Korans für Kinder und Erwachsene ins Deutsche. Lamya Kaddor gründete 2010 den Liberal-Islamischen Bund e.V..

Kaddor unterrichtete selbst auch Islamischen Religionsunterricht in Einslaken bis sie sich im September 2016 wegen Morddrohungen nach dem Erscheinen ihres Buchs „Die Zerreißprobe“ vom Schuldienst beurlauben ließ. Sie ist seit Längerem als Autorin und Publizistin tätig („Muslimisch weiblich deutsch“, „Zum Töten bereit“). Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet.